Roland JUNO-X – Legenden mit ZEN-Core Status

Wir dürfen die Vintage Juno-Serie hier als Ganzes betrachten, daher der Plural „Legenden“. Das letzte Gefecht (siehe Roland Jupiter-X Testbericht) scheint jedenfalls nicht geschlagen, offenbar gibt es noch Synth-Klassiker mit Transformationsbedarf zum ZEN-Core Status. Nun eben die Juno-Serie. Mit Drums, Lautsprechern, Bluetooth und allem, was sich die moderne Community (angeblich) so erwartet.

Oder, um es in den Worten von Roland zu sagen:

„Der JUNO-X vereint den authentischen Vintage-Vibe des Originals mit moderner Kreativpower und führt die legendäre Roland Synthesizer-Serie in eine neue Ära. Komponiere und performe mit der JUNO-X Engine der nächsten Generation, historischen JUNO-60 und JUNO-106 Modellen, Sounds aus dem XV-5080 sowie den RD-Pianos, Model Expansions und mehr. Auf der vertrauten Bedienoberfläche wirst du dich schnell zu Hause fühlen und alle Sounds des JUNO-X nahtlos kombinieren. Dank der gewaltigen Bandbreite des ZEN-Core Synthese-Systems begleitet dich der JUNO-X überall hin – in die Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft der Musik.“

(www.roland.com)

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in einem Gerät, na bitte. Zugegeben, so viel PR-Geflüster tut etwas weh – und ist auch keineswegs neu. „We design the future“ war einer der markantesten Roland-Slogans der 90er-Jahre. So hat sich nicht viel geändert. Als treue Roland-Enthusiasten der klassischen Instrumente sehen wir die Sache so: Man kaufe sich einen – nach wie vor gut verfügbaren – originalen Juno und habe den entsprechenden SOUND, den man sucht. Immerhin kostet der neue JUNO-X knappe 2.000 Euro und damit in etwa so viel wie ein gebrauchter Juno-106.
x

Andererseits: Jeder hat die Wahl und entscheide selbst. Eine gewisse Vielseitigkeit ist den neuen Roland-Instrumenten nicht abzusprechen, es sind Hands-OnSynthesizer inklusive Vocoder-Funktion und vielem mehr. Auch damit kann man Musik machen. Roland verspricht zudem klangliche Erlebnisse und Entdeckungen in der neuen ZEN-Welt / VA-Welt, denn schließlich bietet der JUNO-X „… nicht nur die umfassenden Möglichkeiten der nativen ZEN-Core Engine, sondern auch authentische Nachbildungen von JUNO Synthesizern und anderen legendären Roland Instrumenten.“

Für optische und klangliche Einblicke hier das offizielle Roland JUNO-X Video:


Link: www.roland.com

Kategorie 2022, Allgemein, Stories

“Es genügt, einen Ton schön zu spielen” sagte der Komponist Arvo Pärt im Jahre 2005. Diese Aussage ist ebenso einfach wie ich auch exzellent: Es braucht kein Meer an Tönen, denn entscheidend ist der Klang. Dass so mancher Vintage-Synthesizer der 70er und 80er Jahre teils unerreicht hochwertige Klänge liefert, steht außer Frage. Doch tatsächlich leben wir “heute” in einer nahezu perfekten Zeit. Einerseits hat man – mehr oder weniger – noch Zugriff auf die Vintage Analogen, andererseits wird auch bei Neugeräten die wichtige Komponente des hochwertigen Klanges wieder zunehmend berücksichtigt. Doepfer, Cwejman, Synthesizers.com, MacBeth, Moog, GRP, Studio Electronics, COTK, John Bowen und andere Hersteller bauen hervorragende Synthesizer, die den “Klassikern” in nichts nachstehen. All diesen (alten wie neuen) “großartigen” Instrumenten ist Great Synthesizers gewidmet. _________________________________________________________ In 2005 composer Arvo Pärt said: “Playing one tone really well is enough”. In other words, it is sufficient to play one tone 'beautifully'. I agree with that. All musical efforts are focused on the sound itself. Although I studied classical music (piano and drums), it’s the electronic sound that inspires me. Synthesizers are the epitome of new sounds and exciting tonal spheres. Today, many companies produce high-quality - excellent! - synthesizers: Doepfer, Cwejman, MacBeth, Moog, GRP, Synthesizers.com, COTK, Studio Electronics, John Bowen and others. It's their products I'm really interested in ... apart from Vintage Synthesizers, which I have been collecting for 20 years. Subsequent to our former websites Bluesynths and Blogasys, Peter Mahr and I have now created GreatSynthesizers. We hope you like it.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt Akismet um Spam zu reduzieren. Lies wie deine Daten verarbeitet werden.