Waldorf M Synthesizer – MicroWave hoch drei?

Waldorf kehrt zu seinen Wurzeln zurück. Als Zusammenführung und Fortführung von MicroWave und MicroWave II / XT bietet der neue Waldorf „M“ klassische Wavetable-Synthese im Pultformat. Mit 8 bzw. (nach Upgrade) 16 analogen/hybriden Stimmen.

Waldorf M Synthesizer

Das Portfolio des M Synthesizers zeigt altbewährte und solide Punkte auf. Innen: 2 OSC, 1 VCF, 2 LFOs, 4 Hüllkurven, Stereo-VCAs mit Pan-Funktion. Außen: Design by Axel Hartmann (und Vladimir Salnikov).

Sounds by Kurt Ader, Kurt Ader, Jürgen Driessen, Wolfram Franke, Rob Papen, Anthony Rother, Martin Stürtzer, Claudius Brüse u.a. Alles klingende Namen …

Waldorf M Synthesizer

Waldorf M Synthesizer

Neben den beiden LFOs (mit MIDI-Synchronisation) gibt es noch einen Arpeggiator (mit Chord-Mode) und 4-fache Multi-Timbralität.

Wie der originale MicroWave (Rev. A), verfügt der M Synthesizer über die klassische, blaue PPG-Gehäusefarbe …

Waldorf M Synthesizer

… und wie beim originalen MicroWave, verfügt der M Synthesizer über mehrere Audio-Ausgänge. 3 Stereo-Outs plus Headphones-Out, um genau zu sein …

Waldorf M Synthesizer

Ein Blick in die Klangstruktur zeigt nochmals die klassische Fortführung des bewährten Wavetable-Hybrid-Synthesizer-Konzepts …

Waldorf M Synthesizer

… und ein Blick auf die Oberflächenstruktur zeigt die Arbeitsweise am M Synthesizer auf: Die 8 Mode-Pages, das Display und die (nicht abgebildeten) 4 Encoder bilden das Zentrum des User-Interfaces.

Waldorf M Synthesizer

Nachdem vieles am M Synthesizer bereits bekannt ist, stellt sich die Frage: „Was ist nun neu gegenüber dem klassischen MicroWave?“ Hervorzuheben sei der moderne, analoge SSI2144 VCF Baustein, die Stereo-VCA (PAN) Funktion für jede einzelne Stimme, die (zueinander und zu MIDI) synchronisierbaren LFOs, sowie der Arpeggiator, USB 2.0 und der SD-Karten-Slot.

Waldorf M Synthesizer

Waldorf M Synthesizer

Darüber hinaus wird – wie immer – die Frage des Klanges an oberster Stelle stehen. Aus den aktuell verfügbaren Demo-Videos und Demo-Sounds lässt sich Klang gegenüber den Synth-Klassikern PPG Wave und Waldorf MicroWave noch nicht klar einstufen.

Doch natürlich ist es für jegliches Urteil rund um den Waldorf M deutlich zu früh. Design und Features des neuen MicroWave Synthesizers deuten jedenfalls auf großes und respektables Klang-Potenzial aus dem Hause Waldorf hin.

Waldorf M

Wavetable Synthesizer
mit 8 bzw. (mit Erweiterung) 16 Stimmen

Preis: 1.879,– Euro
(09/2021)

Link:
https://www.waldorfmusic.com

Kategorie 2021, Allgemein, Stories

“Es genügt, einen Ton schön zu spielen” sagte der Komponist Arvo Pärt im Jahre 2005. Diese Aussage ist ebenso einfach wie ich auch exzellent: Es braucht kein Meer an Tönen, denn entscheidend ist der Klang. Dass so mancher Vintage-Synthesizer der 70er und 80er Jahre teils unerreicht hochwertige Klänge liefert, steht außer Frage. Doch tatsächlich leben wir “heute” in einer nahezu perfekten Zeit. Einerseits hat man – mehr oder weniger – noch Zugriff auf die Vintage Analogen, andererseits wird auch bei Neugeräten die wichtige Komponente des hochwertigen Klanges wieder zunehmend berücksichtigt. Doepfer, Cwejman, Synthesizers.com, MacBeth, Moog, GRP, Studio Electronics, COTK, John Bowen und andere Hersteller bauen hervorragende Synthesizer, die den “Klassikern” in nichts nachstehen. All diesen (alten wie neuen) “großartigen” Instrumenten ist Great Synthesizers gewidmet. _________________________________________________________ In 2005 composer Arvo Pärt said: “Playing one tone really well is enough”. In other words, it is sufficient to play one tone 'beautifully'. I agree with that. All musical efforts are focused on the sound itself. Although I studied classical music (piano and drums), it’s the electronic sound that inspires me. Synthesizers are the epitome of new sounds and exciting tonal spheres. Today, many companies produce high-quality - excellent! - synthesizers: Doepfer, Cwejman, MacBeth, Moog, GRP, Synthesizers.com, COTK, Studio Electronics, John Bowen and others. It's their products I'm really interested in ... apart from Vintage Synthesizers, which I have been collecting for 20 years. Subsequent to our former websites Bluesynths and Blogasys, Peter Mahr and I have now created GreatSynthesizers. We hope you like it.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt Akismet um Spam zu reduzieren. Lies wie deine Daten verarbeitet werden.