Moog ONE: Der neue Memorymoog am Horizont?

Die Gerüchte werden dichter. Es gibt Leute, die kennen schon die Features. Und es gibt Leute, die haben ihn schon gesehen. Der neue POLYPHONE Moog Synthesizer – seit Jahren angekündigt und stets hinausgeschoben – dürfte so gut wie fertig sein. Und das Ergebnis soll starke optische Parallelen zum Memorymoog aufweisen. Der Moog ONE hat 8 Stimmen – in der kleinen Version! Doch auch eine 16-stimmige Variante dürfte die Herzen der Moog-Fans erfreuen. Zu einem – so es denn sei – keineswegs unattraktiven Preis …

Moog-Memorymoog-RL-Music

Hier die wesentlichsten Merkmale des Moog ONE (Quelle: Synthtopia.com).

Features (noch nicht offiziell):

  • Highlights:
    • 3 VCOs pro Stimme
    • 3-fach multitimbral / 3 Synthesizer integriert
    • 4 LFOs pro Synthesizer
    • Arpeggiator und Sequencer (pro Synth)
    • Clock Sync
    • Zuweisbare CV-Ein- und Ausgänge
    • Zahlreiche Audio- und Effekt-Ein-/Ausgänge
    • Eventide Hall
      x
  • Oszillatoren können komplexe Wellenformen erzeugen
  • Umfassende Filter-Abteilung
    • State Variable Filter UND Moog Ladder Filter
    • HP, LP, BP oder Notch
    • Filter können gekoppelt werden
  • Hüllkurven
    • 3 Hüllkurven (Filter, Amp, frei zuweisbar)
  • Mod Matrix
  • Effekte
    • Unabhängige Effekte pro (!) Synth plus Master-Effekt-Sektion
  • Vocoder
  • XY Pad

Preise (noch nicht offiziell): 

  • Moog ONE 8-stimmig: 5.999,- USD
  • Moog ONE 16-stimmig: 7.999,- USD

Im Laufe des August sollte es dann so weit sein. Doch selbst wenn es früher (oder später) Herbst wird – der polyphone Moog Synthesizer dürfte noch 2018 kommen. Und die Features sind vielversprechend.

Wir freuen uns sehr …

——————————————————————————————————————–

Links:

Kategorie 2018, Allgemein

“Es genügt, einen Ton schön zu spielen” sagte der Komponist Arvo Pärt im Jahre 2005. Diese Aussage ist ebenso einfach wie ich auch exzellent: Es braucht kein Meer an Tönen, denn entscheidend ist der Klang. Dass so mancher Vintage-Synthesizer der 70er und 80er Jahre teils unerreicht hochwertige Klänge liefert, steht außer Frage. Doch tatsächlich leben wir “heute” in einer nahezu perfekten Zeit. Einerseits hat man – mehr oder weniger – noch Zugriff auf die Vintage Analogen, andererseits wird auch bei Neugeräten die wichtige Komponente des hochwertigen Klanges wieder zunehmend berücksichtigt. Doepfer, Cwejman, Synthesizers.com, MacBeth, Moog, GRP, Studio Electronics, COTK, John Bowen und andere Hersteller bauen hervorragende Synthesizer, die den “Klassikern” in nichts nachstehen. All diesen (alten wie neuen) “großartigen” Instrumenten ist Great Synthesizers gewidmet. _________________________________________________________ In 2005 composer Arvo Pärt said: “Playing one tone really well is enough”. In other words, it is sufficient to play one tone 'beautifully'. I agree with that. All musical efforts are focused on the sound itself. Although I studied classical music (piano and drums), it’s the electronic sound that inspires me. Synthesizers are the epitome of new sounds and exciting tonal spheres. Today, many companies produce high-quality - excellent! - synthesizers: Doepfer, Cwejman, MacBeth, Moog, GRP, Synthesizers.com, COTK, Studio Electronics, John Bowen and others. It's their products I'm really interested in ... apart from Vintage Synthesizers, which I have been collecting for 20 years. Subsequent to our former websites Bluesynths and Blogasys, Peter Mahr and I have now created GreatSynthesizers. We hope you like it.