GRP A4 – ein Blick in die Produktion

Die GRP A4 Serie 2013 macht große Fortschritte. Paolo Groppioni zeigt sich sehr zufrieden und hat uns freundlicherweise Bilder der Produktion zur Verfügung gestellt. Von Holzgehäusen über Filterboards bis hin zum fertigen Synthesizer ist hier Einiges zu sehen …

GRP-A4-Production2013-01

GRP-A4-Production2013-06

GRP-A4-Production2013-03

GRP-A4-Production2013-08

GRP-A4-Production2013-09

GRP-A4-Production2013-02

GRP-A4-Production2013-13

GRP-A4-Production2013-12

GRP-A4-Production2013-11

GRP-A4-Production2013-10

GRP-A4-Production2013-07

GRP-A4-Production2013-04

GRP-A4-Production2013-14

Link: GRP Website
Link: Youtube Video GRP A4 Production 2013 (by Alessandro Groppioni)
Link: GRP A4 Testbericht / Klangbeispiele

Im deutschsprachigen Raum kann der GRP A4 direkt bei Musikhaus Hieber Lindberg bestellt werden. Die Auslieferung erfolgt Ende des Jahres.

Kategorie Allgemein

“Es genügt, einen Ton schön zu spielen” sagte der Komponist Arvo Pärt im Jahre 2005. Diese Aussage ist ebenso einfach wie ich auch exzellent: Es braucht kein Meer an Tönen, denn entscheidend ist der Klang. Dass so mancher Vintage-Synthesizer der 70er und 80er Jahre teils unerreicht hochwertige Klänge liefert, steht außer Frage. Doch tatsächlich leben wir “heute” in einer nahezu perfekten Zeit. Einerseits hat man – mehr oder weniger – noch Zugriff auf die Vintage Analogen, andererseits wird auch bei Neugeräten die wichtige Komponente des hochwertigen Klanges wieder zunehmend berücksichtigt. Doepfer, Cwejman, Synthesizers.com, MacBeth, Moog, GRP, Studio Electronics, COTK, John Bowen und andere Hersteller bauen hervorragende Synthesizer, die den “Klassikern” in nichts nachstehen. All diesen (alten wie neuen) “großartigen” Instrumenten ist Great Synthesizers gewidmet. _________________________________________________________ In 2005 composer Arvo Pärt said: “Playing one tone really well is enough”. In other words, it is sufficient to play one tone 'beautifully'. I agree with that. All musical efforts are focused on the sound itself. Although I studied classical music (piano and drums), it’s the electronic sound that inspires me. Synthesizers are the epitome of new sounds and exciting tonal spheres. Today, many companies produce high-quality - excellent! - synthesizers: Doepfer, Cwejman, MacBeth, Moog, GRP, Synthesizers.com, COTK, Studio Electronics, John Bowen and others. It's their products I'm really interested in ... apart from Vintage Synthesizers, which I have been collecting for 20 years. Subsequent to our former websites Bluesynths and Blogasys, Peter Mahr and I have now created GreatSynthesizers. We hope you like it.

3 Kommentare

  1. Theo Bloderer

    … zwei Stück würden musikalisch auch sehr viel Sinn machen (o:), Stichwort 4 Filter und zwei Sequenzer …

    Aber schon „ein“ A4 ist wunderbar … LG

    • Stimmt, der Grp ist wirklich eine wundervolle Maschine, dein guter Tipp dazu traf bei mir genau ins Ziel, merci noch.
      Was auch noch clever wäre, das nach dieser Serie, Paolo vielleicht zu dem A4 noch ein gutes 5 Octaven Tasten Gerät baut, mit Ribbon Contrôler, 3 Performance Räder und einem ausgefuchsten Arpeggio Mode, oder sonst ein zusätzliches Steuergerät.
      Vielleicht später noch einen kleinen A2 Expander zum draufstellen, wo man die Möglichkeit hätte noch zusätzliche Effekte oder Baugruppen einzeln einzusteuern/anzusteuern bzw. abzugreifen, das wäre auch noch was.
      Hatte ihm dazu mal vor ein paar Monaten ein paar Ideen geschickt.
      Bin sehr gespannt wie es weiter geht …

Kommentare sind geschlossen.