Roland JX-08 und JD-08 Sound-Module

Wir wagen den Begriff „Synthesizer“ hier nicht wirklich auszusprechen. Boutique-Module, Sound-Module, das ja. Roland bleibt seiner Post-Kakehashi-Marketing-Idee jedenfalls treu und arbeitet die glorreichen „alten Zeiten“ seiner Vergangenheit Stück für Stück auf (oder eher ab). Diesmal kommen JX-8P und JD-800 in den Genuss einer sogenannten Neuauflage …

Roland JX-08 Synthesizer Module


Beim JX-08 bietet sich immerhin der Vorteil, dass ein Hardware-Programmer quasi gleich fester Bestandteil des Moduls ist. Alles ok, sofern man Schieberegler in der Größe von Zahnstochern als benutzerfreundlich empfindet. Eine Miniaturisierung, die – zugegeben – bereits beim PG-800 Programmer deutlich zu spüren war (wenn auch nicht in diesem Ausmaß).

Roland JX-08 Synthesizer Module

Dass auch Arpeggiator und Sequencer dabei sind, kann man durchaus als nette Zugabe sehen. Wie auch das Sequencing beim JD-08, dessen Miniaturregler leider definitiv ein Affront an die so herausragende Hardware des originalen JD-800 anno 1991 sind.
x

x
Doch sei es, wie es sei: Die Boutique-Module dürften einem gewissen Zeitgeist entsprechen. Nette Gimmicks, ok. Ob seriöse Studio-Musiker freiwillig (und gerne) damit arbeiten möchten, entzieht sich jedenfalls unserer Vorstellungskraft.

Schließlich aber – und das sagen wir als bekennende JD-800 User seit numehr 30 Jahren – klingt der JD-08 mit Sicherheit nicht wie ein JD-800. Das drahtige Pop-Klavier ist – mit Fantasie – durchaus noch zu erkennen, doch dann ist bald Schluss.

Man lasse sich eben nicht blenden. Bestimmt greift das Boutique-Modul auf die berühmtesten JD-Samples zurück, das schon. Doch das Sample alleine macht noch nicht den Sound. Druck, Dynamik und Wärme, einfach der Klang, ist beim originalen Roland JD-800 definitiv von anderer Qualität.

[ Roland selbst zeigt, was (nicht) Sache ist. Das Soundfile „Millenium“ – eines der brühmtesten Patches des JD-800 – ist beim JD-08 grausam flach, kühl, ohne Dynamik, langweilig. Doch wir weisen nur darauf hin. Jeder lasse seine Ohren selbst entscheiden … ]

Wer bei FutureMusic in den JD-08 hinein hören möchte:


x
Weitere Info:

www.roland.com/global/products/jx-08

www.roland.com/global/products/jd-08

Kategorie 2021, Allgemein, Stories

“Es genügt, einen Ton schön zu spielen” sagte der Komponist Arvo Pärt im Jahre 2005. Diese Aussage ist ebenso einfach wie ich auch exzellent: Es braucht kein Meer an Tönen, denn entscheidend ist der Klang. Dass so mancher Vintage-Synthesizer der 70er und 80er Jahre teils unerreicht hochwertige Klänge liefert, steht außer Frage. Doch tatsächlich leben wir “heute” in einer nahezu perfekten Zeit. Einerseits hat man – mehr oder weniger – noch Zugriff auf die Vintage Analogen, andererseits wird auch bei Neugeräten die wichtige Komponente des hochwertigen Klanges wieder zunehmend berücksichtigt. Doepfer, Cwejman, Synthesizers.com, MacBeth, Moog, GRP, Studio Electronics, COTK, John Bowen und andere Hersteller bauen hervorragende Synthesizer, die den “Klassikern” in nichts nachstehen. All diesen (alten wie neuen) “großartigen” Instrumenten ist Great Synthesizers gewidmet. _________________________________________________________ In 2005 composer Arvo Pärt said: “Playing one tone really well is enough”. In other words, it is sufficient to play one tone 'beautifully'. I agree with that. All musical efforts are focused on the sound itself. Although I studied classical music (piano and drums), it’s the electronic sound that inspires me. Synthesizers are the epitome of new sounds and exciting tonal spheres. Today, many companies produce high-quality - excellent! - synthesizers: Doepfer, Cwejman, MacBeth, Moog, GRP, Synthesizers.com, COTK, Studio Electronics, John Bowen and others. It's their products I'm really interested in ... apart from Vintage Synthesizers, which I have been collecting for 20 years. Subsequent to our former websites Bluesynths and Blogasys, Peter Mahr and I have now created GreatSynthesizers. We hope you like it.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt Akismet um Spam zu reduzieren. Lies wie deine Daten verarbeitet werden.