Korg MS-20M Kit & SQ-1 – ein preiswertes Dream Team?

Man kann sagen, was man will: Korg macht seine Sache gut! Mag sein, dass der MS-20-Revival-Boom ein wenig übetrieben wird (immerhin gibt es den originalen MS-20, den MS-20 Controller, den MS-20 mini, den MS-20 Kit und nun auch den MS-20M Kit), aber gerade der zuletzt genannte MS-20M Kit sieht äußerst vernünftig aus.

Im zerlegten Zustand mag der neue Korg etwas abschreckend wirken, doch sehr kompliziert scheint der Zusammenbau nicht zu sein. Ein Schraubenzieher genügt!

Korg-SQ1-MS20M

Auf halbherzige Mini-Tasten wurde dankenswerterweise verzichtet, statt dessen hat man neue Features (Osc-Sync, FM, etc.) implementiert und das Modul mit Multiples (große „und“ kleine Klinkenbuchen) versehen. Auch beide MS-20 Filter-Typen (Rev 1 und Rev 2) sind verfügbar.

Korg-SQ1-MS20M-detail

Es mag auch sein, dass ein originaler Korg SQ-10 anno 1978 der deutlich schönere Analog-Sequenzer ist (schon seines Designs, der 3 Reihen und großen Regler wegen), doch bietet der SQ-1 für bescheidene 150 Euro immerhin 16 Steps, CV/Gate und MIDI …

Korg-SQ1-Sequencer-connected

Schließlich lässt sich der Korg SQ-1 natürlich mit jedem x-beliebigen CV/Gate Synthesizer oder mit Eurorack-Modularsystemen verbinden. Korg lässt es sich nicht nehmen, den SQ-1 selbstredend mit dem neuen ARP Odyssey zu präsentieren …

Korg-SQ1-Sequencer-ARP-Odyssey

Die Stromzufuhr des SQ-1 erfolgt übrigens mittels Batterie oder USB (was nicht unbedingt von Vorteil sein muss). Als Paket sind MS-20M Kit und SQ-1 jedenfalls für unter (!) 1500 Euro erhältlich.

Da der MS-20M Kit selbst zusammen zu bauen ist, dürfte das folgende Video von Interesse sein:

Der SQ-1 Sequencer wird in diesem Video gut erklärt:

Alles in allem macht das Paket MS-20M Kit und SQ-1 zum angesagten (günstigen) Preis absolut Sinn. Korg bietet hier ein kleines, aber feines Dream-Team an. Und ob man nun statt dem MS-20M Kit den neuen ARP Odyssey erwirbt (oder alles zusammen) – oder überhaupt nur den kleinen SQ-1 ins Auge fasst – ist natürlich jedem selbst überlassen.

Korg-SQ1-Sequencer

Ein allfälliger Vergleich mit den originalen Instrumenten (MS-20, SQ-10 oder ARP Odyssey) dürfte nicht zielführend sein. Entscheidend ist, was die neuen Instrumente können und was sie kosten. In diesem Punkt bietet Korg mit dem MS-20M Kit und dem SQ-1 Sequencer in jedem Fall ein gutes Preis/Leistungsverhältnis an …

—————————————————————————————————————–

Korg MS-20M Kit + SQ-1
Preis: 1427,– Euro

Info Korg SQ-1
Info Korg MS-20M Kit + SQ-1

—————————————————————————————————————–

Kategorie Allgemein

“Es genügt, einen Ton schön zu spielen” sagte der Komponist Arvo Pärt im Jahre 2005. Diese Aussage ist ebenso einfach wie ich auch exzellent: Es braucht kein Meer an Tönen, denn entscheidend ist der Klang. Dass so mancher Vintage-Synthesizer der 70er und 80er Jahre teils unerreicht hochwertige Klänge liefert, steht außer Frage. Doch tatsächlich leben wir “heute” in einer nahezu perfekten Zeit. Einerseits hat man – mehr oder weniger – noch Zugriff auf die Vintage Analogen, andererseits wird auch bei Neugeräten die wichtige Komponente des hochwertigen Klanges wieder zunehmend berücksichtigt. Doepfer, Cwejman, Synthesizers.com, MacBeth, Moog, GRP, Studio Electronics, COTK, John Bowen und andere Hersteller bauen hervorragende Synthesizer, die den “Klassikern” in nichts nachstehen. All diesen (alten wie neuen) “großartigen” Instrumenten ist Great Synthesizers gewidmet. _________________________________________________________ In 2005 composer Arvo Pärt said: “Playing one tone really well is enough”. In other words, it is sufficient to play one tone 'beautifully'. I agree with that. All musical efforts are focused on the sound itself. Although I studied classical music (piano and drums), it’s the electronic sound that inspires me. Synthesizers are the epitome of new sounds and exciting tonal spheres. Today, many companies produce high-quality - excellent! - synthesizers: Doepfer, Cwejman, MacBeth, Moog, GRP, Synthesizers.com, COTK, Studio Electronics, John Bowen and others. It's their products I'm really interested in ... apart from Vintage Synthesizers, which I have been collecting for 20 years. Subsequent to our former websites Bluesynths and Blogasys, Peter Mahr and I have now created GreatSynthesizers. We hope you like it.