GRP R24 Sequencer – Vorbestellungen ab sofort möglich!

GRP-R24-Sequencer-Prototype

Der GRP R24 steht in den Startlöchern. Nach Präsentation des Prototypen im Juni 2015 sind ab sofort Vorbestellungen möglich.

Der Sequencer kommt als Stand-Alone Gerät im 5HE Format, komplett mit Case (nicht abgebildet), Netzteil, USB und MIDI. Darüber hinaus lässt sich der R24 bequem in ein Dot.com, COTK oder Moon Modular System einbauen (… in diesem Fall bleibt das Case für „eigene“ 5HE Module frei zur Verfügung).GRP-R24-Sequencer-10

Das Besondere des R24 sind – neben den vielen musikalischen Möglichkeiten, die bereits vom GRP A8– und GRP A4-Sequencer bekannt sind – seine 64 Speicherplätze (nicht 128, wie zunächst angegeben). Zudem kann er als CV/Gate und/oder MIDI Sequencer genützt werden, es lassen sich also „beide Welten“ ansteuern. Schließlich hat er – in Verbindung mit MIDI – pro Sequenz eine spezielle Key Velocity Reihe mit auf den Weg bekommen. Als besonders schönes Detail wäre noch die 3-fach Sample&Hold Schaltung zu nennen (pro Reihe einmal). Sehr fein.

Hier einige Detailgrafiken zum GRP R24:

GRP-R24-Sequencer-11

GRP-R24-Sequencer-12

GRP-R24-Sequencer-13

GRP-R24-Sequencer-14

GRP-R24-Sequencer-15

Die komplette Grafik gibt es hier auch als PDF zum Download.

Der Sequenzer kostet 1277 Euro + MwSt + Versand und wird voraussichtlich ab Ende des Jahres bzw. Anfang 2016 ausgeliefert (nach Reihung der Warteliste).

Vorbestellungen sind ab sofort bei Paolo Groppioni (GRP) möglich:
Email: info (at) grpsynthesizer (dot) it

——————————————————————————

GRP R24
3×8 CV/Gate + USB + MIDI Step/Trigger Sequencer

Preis: 1277 Euro + MwSt + Versand

Info: www.grpsynthesizer.it

Kategorie Allgemein

“Es genügt, einen Ton schön zu spielen” sagte der Komponist Arvo Pärt im Jahre 2005. Diese Aussage ist ebenso einfach wie ich auch exzellent: Es braucht kein Meer an Tönen, denn entscheidend ist der Klang. Dass so mancher Vintage-Synthesizer der 70er und 80er Jahre teils unerreicht hochwertige Klänge liefert, steht außer Frage. Doch tatsächlich leben wir “heute” in einer nahezu perfekten Zeit. Einerseits hat man – mehr oder weniger – noch Zugriff auf die Vintage Analogen, andererseits wird auch bei Neugeräten die wichtige Komponente des hochwertigen Klanges wieder zunehmend berücksichtigt. Doepfer, Cwejman, Synthesizers.com, MacBeth, Moog, GRP, Studio Electronics, COTK, John Bowen und andere Hersteller bauen hervorragende Synthesizer, die den “Klassikern” in nichts nachstehen. All diesen (alten wie neuen) “großartigen” Instrumenten ist Great Synthesizers gewidmet. _________________________________________________________ In 2005 composer Arvo Pärt said: “Playing one tone really well is enough”. In other words, it is sufficient to play one tone 'beautifully'. I agree with that. All musical efforts are focused on the sound itself. Although I studied classical music (piano and drums), it’s the electronic sound that inspires me. Synthesizers are the epitome of new sounds and exciting tonal spheres. Today, many companies produce high-quality - excellent! - synthesizers: Doepfer, Cwejman, MacBeth, Moog, GRP, Synthesizers.com, COTK, Studio Electronics, John Bowen and others. It's their products I'm really interested in ... apart from Vintage Synthesizers, which I have been collecting for 20 years. Subsequent to our former websites Bluesynths and Blogasys, Peter Mahr and I have now created GreatSynthesizers. We hope you like it.

2 Kommentare

  1. Ja, echt interessante, zusätzliche Funktionen hat er zu bieten gegenüber dem Sequencer vom Grp A4/A8. Du gibst da übrigens 128 Speichermöglichkeiten an, wurden diese also verdoppelt ? Da auf der Grp Seite noch folgende Angaben stehen : „R24 has 64 internal memories for store „. Und merci Theo, für den kurzen Bericht…:-)

    • Theo Bloderer

      … korrekt, korrekt. Das war zu großzügig … es sind 64 Speicherplätze (merci :o).

Kommentare sind geschlossen.