Roland D-05 – Demo-Video von Legowelt

Legowelt (Danny Wolfers) stellt den Boutique-Synthesizer Roland D-05 vor. Die Reinkarnation des D-50 Klassikers besticht durch minimale Größe, authentischen Sound und Joystick-Controller. Der legendäre D-50 Sound ist ein Mix aus gesampelten Attackphasen und subtraktiver Wellenform-Synthese, inklusive Effekten (Chorus, Hall und EQ). Neben der Sound-Engine beherbergt der D-05 einen polyphonen 64-Step-Sequenzer, sowie einen Arpeggiator.

Roland-D05-Boutique-Synthesizer

——————————————————————————————————————–

Roland Boutique D-05 Walkthrough mit Legowelt:

——————————————————————————————————————–

Weitere Infos:

2 Gedanken zu “Roland D-05 – Demo-Video von Legowelt

  1. Das Erscheinen des D-05 hat auch meine Aufmerksamkeit erregt bzw. Erinnerungen wachgerufen. In meinem Fall eine Art Hass-Liebe und doch ist er beim dritten Anlauf dann geblieben.. also D-50 aktiviert, die iPG-800 app (ursprünglich für den JX-8P gekauft) dazu und schon erschließt sich einem die DNA der D-50 sounds.. clever gemacht – Attack samples bzw. spektrale Wellenformen mit Standardsynthesizerkost hintendran, das Ganze zu vier Strängen plus Effekten ist recht flexibel und fischt nach Lust und Laune in digi-logen Gefilden.

    Übrigens war die Idee zum D-50 von keinem geringeren als von LA-session Legende Steve Porcaro angeregt, da er damals den Emulator II für Attack-Phasen verwendete (die für Analogsynthesizer zu komplex waren), Spektren von TX-816 bzw. Prophet-VS dazu mischte und mit dem Oberheim Xpander den “Träger” des sounds am Start hatte. Roland’s Ikutaro Kakehashi sah diesen (MIDI-)workflow bei einem Besuch in seinem Studio und so nahm die Geschichte seinen Lauf…

    Da die räumliche Abbildung bei der Reinkarnation angeblich nicht an die des Originals rankommt (und die ist wirklich eine charakteristische Eigenschaft des D-50) und der Ausgangspegel extrem niedrig sein soll, würde ich ohne zu zögern wieder zum (Tastatur-)Original greifen (die Rackversion D-550 klingt anders, besseres timing aber im Klang kühler), da auch der Preis identisch ist. Für die junge Generation, die Bonsai-Instrumente gewöhnt ist, quasi ein kompromissloser D-50 im Westentaschenformat für die DAW.

  2. Eine sehr schöne Seite haben Sie hier. Ich bin schon länger auf der Suche nach diesem guten Stück. Hatte es früher einmal kurz und war begeistert davon. Werde in Zukunft mal öfter vorbei schauen.