Die 10 „Greatest Synthesizers“ ..?

Interessanter Link zu den 10 großartigsten Synthesizern der Geschichte – auf musicradar.com. Wie immer handelt es sich natürlich um eine subjektive Einschätzung, hier mit Stand 2009 … daher noch „relativ“ aktuell. Analog, hybrid, digital – alles ist vertreten. Erstaunlich, was sich da so alles in die Top-Ten der Synthesizer-Geschichte eingeschlichen hat … und ebenso erstaunlich, was hier „nicht“ zu finden ist.

10GreatestSynthesizers-Prophet5Link: The 10 greatest synthesizers of all time

Kategorie Allgemein

“Es genügt, einen Ton schön zu spielen” sagte der Komponist Arvo Pärt im Jahre 2005. Diese Aussage ist ebenso einfach wie ich auch exzellent: Es braucht kein Meer an Tönen, denn entscheidend ist der Klang. Dass so mancher Vintage-Synthesizer der 70er und 80er Jahre teils unerreicht hochwertige Klänge liefert, steht außer Frage. Doch tatsächlich leben wir “heute” in einer nahezu perfekten Zeit. Einerseits hat man – mehr oder weniger – noch Zugriff auf die Vintage Analogen, andererseits wird auch bei Neugeräten die wichtige Komponente des hochwertigen Klanges wieder zunehmend berücksichtigt. Doepfer, Cwejman, Synthesizers.com, MacBeth, Moog, GRP, Studio Electronics, COTK, John Bowen und andere Hersteller bauen hervorragende Synthesizer, die den “Klassikern” in nichts nachstehen. All diesen (alten wie neuen) “großartigen” Instrumenten ist Great Synthesizers gewidmet. _________________________________________________________ In 2005 composer Arvo Pärt said: “Playing one tone really well is enough”. In other words, it is sufficient to play one tone 'beautifully'. I agree with that. All musical efforts are focused on the sound itself. Although I studied classical music (piano and drums), it’s the electronic sound that inspires me. Synthesizers are the epitome of new sounds and exciting tonal spheres. Today, many companies produce high-quality - excellent! - synthesizers: Doepfer, Cwejman, MacBeth, Moog, GRP, Synthesizers.com, COTK, Studio Electronics, John Bowen and others. It's their products I'm really interested in ... apart from Vintage Synthesizers, which I have been collecting for 20 years. Subsequent to our former websites Bluesynths and Blogasys, Peter Mahr and I have now created GreatSynthesizers. We hope you like it.

5 Kommentare

  1. Robo2k

    in dieser Liste wurden einige der „besten“ (was auch immer dies bedeutet) Synths durch minderwertigere Alternativen ersetzt. Folgende Änderungen hätte ich an der Liste vorgenommen:

    OBXa > OBX
    JD800 > JP-8
    Wavestation > Prophet VS

  2. Theo Bloderer

    Ja, das wäre eine gute Korrektur. Ich persönlich würde den JD-800 ungern entfernen, aber das ist sehr subjektiv meinerseits. Ein Jupiter-8 gehört auf alle Fälle gelistet, ebenso wie ein Memorymoog, der interessanterweise gar keine Erwähnung findet (ungeachtet des Minimoogs auf Platz 1). Auch überrascht es zu lesen, dass der OB-Xa das „single phattest sounding“ Instrument sein soll, wo der OB-X klanglich eindeutig noch energischer und ergiebiger ist … eventuell wäre sogar dessen Vorgänger Four-Voice der „wahre“ polyphone Oberheim. Bei der Wavestation (versus Prophet VS) stimme ich ebenso so – sie ist zwar technisch interessant, klingt aber relativ leblos und wenig inspirierend. Der Prophet VS hat zudem einige der besten Klänge, die die Synthesizer Geschichte jemals gehört hat. Keine Frage … er gehört zu den Top-Ten.

  3. Robo2k

    Ja, der JD800 hat (berechtigterweise) viele glühende Anhänger. Wenn es aber gilt, den „Roland“-Slot in einer Synth-Top-10 zu besetzen, so müsste, meiner Meinung nach, er wohl oder übel dem JP-8 weichen.

    Ich verstehe auch nicht die (relativ) niedrige Platzierung des CS-80. Er hatte technische Rafinessen, welche praktisch kein anderer Synth und schon gar kein moderner Polysynth mehr beherrscht – Stichwort polyphoner Aftertouch. Über die klanglichen Qualitäten braucht es ja keine Diskussion.

    Und à propos Oberheim: das SEM gehört ohne jeden Zweifel in jede Top 5.

    Schlussfolgerung: eine TOP 10 muss allein deshalb scheitern, weil es dazu zu viele, würdige Kandidaten gibt! ;)

    • Peter M. Mahr

      Deinen Worten kann ich mich voll und ganz anschliessen.

      • Theo Bloderer

        Nun … ich denke dennoch, dass es möglich ist. Allerdings muss man die Kategorie der Instrumente verfeinern. Zumindest in monophone und polyphone Synthesizer. Von daher wären zwei Listen – eine der Top-10 Monosynthesizer und eine der Top-10 Polysynthesizer – die deutlich entspanntere Situation und eine bessere Zuteilung wäre um vieles leichter.

Kommentare sind geschlossen.