Buchempfehlung: Peter Forrest – The A-Z of Analogue Synthesisers

Da gibt es nicht viel zu sagen. Die Bibel der Knopfsynthesizer-Liebhaber. Der Heilige Gral sozusagen. Wer dieses Lexikon der analogen Synthesizer (von den Anfängen bis ins Jahr 2003 – zweite Auflage, Anm.) nicht hat, der sollte sich unverzüglich auf die Suche machen.

PeterForrest-TheA-ZofAnalogueSynthesisers-1 Es gab – wie angedeutet – zwei Auflagen, Ende der 90er Jahre und dann Anfang der 00er Jahre, wobei die zweite (erkennbar an dem Wort “Revised” in der rechten Ecke des Umschlags) um insgesamt über 150 Seiten (!) erweitert wurde, somit also besonders zu empfehlen ist.

PeterForrest-TheA-ZofAnalogueSynthesisers-2

“The A-Z of Analogue Synthesisers” ist ein Doppelband bestehend aus PART ONE und PART TWO. In der Mitte jedes Buches befindet sich ein Abschnitt mit Fotos, der Rest ist hochwertigste Information auf textlicher Basis, mit vereinzelten Schwarzweiss Bildern, Zeitleisten, Grafiken und Skizzen.

PeterForrest-TheA-ZofAnalogueSynthesisers-3

PeterForrest-TheA-ZofAnalogueSynthesisers-4

Die Bücher sind relativ selten am Gebrauchtmarkt anzutreffen, noch seltener natürlich als Neuware aus alten Lagerbeständen. Dennoch sei jedem Synthesizer-Enthusiasten die etwas aufwendige Suche empfohlen … Peter Forrests Bücher sind die kompakteste Informationssammlung zu analogen Synthesizern, die jemals in lexikaler Form veröffentlicht wurde.

Bei dieser Gelegenheit haben wir ein interessantes Interview mit Peter Forrest entdeckt:

http://vicmod.blogspot.co.at/2009/01/peter-forrest-interview-from-z.html

Besonders sticht dabei jener Satz rund um den “best off” Synthesizer ins Auge …

“The T8 is the closest, despite its imperfect envelopes. If only the JP-8 or Memorymoog or Andromeda had a keyboard like that …” (P. Forrest)

PeterForrest-TheA-ZofAnalogueSynthesisers-5

Aktuell hat Peter Forrest auf Anfragen betreffend weiteren Neuauflagen leider nicht reagiert. Schade, da gerade in den letzten 10 Jahren enorm viel am analogen Synthesizermarkt geschehen ist und eine dritte Auflage daher mit viel zusätzlichem Material – vom Alesis Andromeda über all die GRP Synthesizer über den Arturia MiniBrute bis zu neuen Moog Synthesizern bis zu aktuellen DSI, Doepfer, Waldorf, COTK und Vermona Produkten hin zum Trax RetroWave und vielem mehr – versehen werden könnte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.