Über Theo Bloderer

“Es genügt, einen Ton schön zu spielen” sagte der Komponist Arvo Pärt im Jahre 2005. Diese Aussage ist ebenso einfach und - wie ich finde - exzellent: Es braucht kein Meer an Tönen, denn entscheidend ist der Klang. Dass so mancher Vintage-Synthesizer der 70er und 80er Jahre teils unerreicht hochwertige Klänge liefert, steht außer Frage. Doch tatsächlich leben wir “heute” in einer nahezu perfekten Zeit. Einerseits hat man – mehr oder weniger – noch Zugriff auf die Vintage Analogen, andererseits wird auch bei Neugeräten die wichtige Komponente des hochwertigen Klanges wieder zunehmend berücksichtigt. Doepfer, Cwejman, Synthesizers.com, MacBeth, Moog, GRP, Studio Electronics, COTK, John Bowen und andere Hersteller bauen hervorragende Synthesizer, die den “Klassikern” in nichts nachstehen. All diesen (alten wie neuen) “großartigen” Instrumenten ist Great Synthesizers gewidmet. _________________________________________________________ In 2005 composer Arvo Pärt said: “Playing one tone really well is enough”. In other words, it is sufficient to play one tone 'beautifully'. I agree with that. All musical efforts are focused on the sound itself. Although I studied classical music (piano and drums), it’s the electronic sound that inspires me. Synthesizers are the epitome of new sounds and exciting tonal spheres. Today, many companies produce high-quality - excellent! - synthesizers: Doepfer, Cwejman, MacBeth, Moog, GRP, Synthesizers.com, COTK, Studio Electronics, John Bowen and others. It's their products I'm really interested in ... apart from Vintage Synthesizers, which I have been collecting for 20 years. Subsequent to our former websites Bluesynths and Blogasys, Peter Mahr and I have now created GreatSynthesizers. We hope you like it.
Blog

Tasty Chips GR-1 – GRANULAR Synthesizer

Nun, das klingt doch mal spannend. Kein Gerede von “Oszillatoren hier” und “Filter dort”, nein: Ein GRANULAR Synthesizer erblickt das Licht der Welt – der Tasty Chips Electronics GR-1.

Noch seien die Erwartungen im Zaum zu halten, denn noch ist der GR-1 ein Kickstarter-Projekt. In die offiziellen Handel dürfte der GRANULAR Synthesizer – so der Plan – Mitte 2018 kommen.

Tasty Chips Electroncis GR-1 Granular Synthesizer

Weiterlesen

Blog

Schmidt Synthesizer – die DRITTE Baureihe

Axel Fischer von Schmidt Synthesizer hat uns mitgeteilt, dass es eine dritte Auflage mit 25 Geräten geben wird.

„Wir sind letztes Jahr eigentlich davon ausgegangen, dass die zweite Schmidt-Serie auch die letzte sein wird. Die Elektronik des Schmidt Synthesizers ist sehr aufwendig und die Preise der Bauteile steigen seit Jahren stetig an. Da aber die zweite Schmidt-Serie von 25 Stück (exakt: 27 – wir hatten etwas mehr Teile bestellt) innerhalb von 14 Monaten ausverkauft war, bewegen sich die Preise dennoch im akzeptablen Rahmen.

Schmidt-Synthesizer-Jean-Michel-Jarre-04 Weiterlesen

Blog

GRP A2 und R24 – noble Analog-Performance im Rack-Format

Zuerst die sehr gute Nachricht: Der GRP A2 Synthesizer wird seit Mitte August 2017 ausgeliefert – erste Instrumente haben Kunden (und ausgewählte Musikhäuser) bereits erreicht. Jetzt die noch bessere Nachricht: Besagter A2 sieht zusammen mit dem R24 Sequenzer fantastisch aus. Nicht unerwartet, natürlich, doch in natura eine geschmackvolle Augenweide. Noble Analog-Performance (plus MIDI und USB) im Rack-Format.

GRP-Synthesizer-A2-R24-08

Weiterlesen

Blog

Buchempfehlung: Good Vibrations

Good Vibrations: Eine Geschichte der elektronischen Musikinstrumente

Exzellentes Buch, das als Begleitwerk zur Ausstellung “Good Vibrations” (25.3.-25.6.2017 im Musikinstrumenten-Museum in Berlin) erschienen ist. Das reich bebilderte Werk kommt mit einem Vorwort von Conny Restle und einem Grußwort von Jean-Michel Jarre. Ein exzellenter Abriss der Geschichte (und Instrumente) der elektronischen Musik. Empfehlenswert!

Good-Vibrations-Book-01

Weiterlesen

test

Arturia MatrixBrute
– französische Kult-Ikone?

Arturia MatrixBrute – ein Synthesizer wie aus dem Bilderbuch. Seit Anfang 2017 lieferbar, dürfte das Instrument zu den GANZ GROSSEN dieses Jahrzehnts avancieren. Zu den herausragenden Top-Synthesizern. Sofern „Made in China“ den Test der Zeit besteht.

Doch an der Qualität gibt es vorerst nichts auszusetzen. Ganz im Gegenteil: Nach Präsentation des Prototypen (im Jahr 2016) hat Arturia die nunmehrigen Produktionsmodelle sogar noch ein wenig aufgepeppt. Stichwort “Aluminiumwheels” (statt Plastikwheels). Und nach dem kürzlich erfolgten ersten großen Software-Update (weitere dürften folgen), ist der MatrixBrute seit Mitte 2017 beinahe so perfekt, wie man es sich eben nur wünschen kann.

Arturia-MatrixBrute-01

Weiterlesen

Blog

MatrixBrute “Sinfonique”: Valerian – Die Stadt der tausend Planeten

Schön, wenn sich die Klassik mit der Moderne vermischt. Orchesterklänge und Elektronik – eine fulminante und viel bewährte Kombination. Vangelis, Hans Zimmer und andere Musiker – wie eben Alexandre Desplat – kennen die Wirkung der “akustischen Verfeinerung” durch Elektronik. Nun trägt der MatrixBrute zum Klang-Geschehen im Science-Fiction Film “Valerian” bei, als fester Bestandteil des Orchesters sozusagen.

MatrixBrute-AlexandreDesplat-01

Weiterlesen

test

Roland System-8
– Wendepunkt in der Geschichte?

Dieser Bericht hat eine, so scheint es, unendlich lange Entstehungsgeschichte. Monatelang stand der Roland System-8 in Reichweite, doch seltsamerweise lähmte seine Anwesenheit und ließ die Motivation, dem Instrument die rechte Aufmerksamkeit zu schenken, häufig gegen Null sinken. Hier ein paar Fotos, dort ein paar Klangbeispiele. Dann wieder Ernüchterung: Genug der oberflächlichen, “schnellen” Klangerlebnisse, genug der aufgeblasenen, nervigen Beleuchtungsorgien. Weg damit. Ja oder nein?

Roland-System8-FrontView

Aus heutiger Sicht geht es hier um mehr als um den System-8. Denn der innere Kern der Lähmung liegt tiefer: Es ist der so deutlich spürbare Wendepunkt der Firma Roland. Ein Wendepunkt, der im Bereich der polyphonen Synthesizer bereits beim JD-XA deutlich zu spüren war und den man als Roland-Enthusiast nicht unbedingt locker wegsteckt. Doch die Welt verändert sich nun mal – und das gilt es zu akzeptieren. Weiterlesen