Moog ONE: Der neue Memorymoog am Horizont?

Die Gerüchte werden dichter. Es gibt Leute, die kennen schon die Features. Und es gibt Leute, die haben ihn schon gesehen. Der neue POLYPHONE Moog Synthesizer – seit Jahren angekündigt und stets hinausgeschoben – dürfte so gut wie fertig sein. Und das Ergebnis soll starke optische Parallelen zum Memorymoog aufweisen. Der Moog ONE hat 8 Stimmen – in der kleinen Version! Doch auch eine 16-stimmige Variante dürfte die Herzen der Moog-Fans erfreuen. Zu einem – so es denn sei – keineswegs unattraktiven Preis …

Moog-Memorymoog-RL-Music

Hier die wesentlichsten Merkmale des Moog ONE (Quelle: Synthtopia.com).

Features (noch nicht offiziell):

  • Highlights:
    • 3 VCOs pro Stimme
    • 3-fach multitimbral / 3 Synthesizer integriert
    • 4 LFOs pro Synthesizer
    • Arpeggiator und Sequencer (pro Synth)
    • Clock Sync
    • Zuweisbare CV-Ein- und Ausgänge
    • Zahlreiche Audio- und Effekt-Ein-/Ausgänge
    • Eventide Hall
      x
  • Oszillatoren können komplexe Wellenformen erzeugen
  • Umfassende Filter-Abteilung
    • State Variable Filter UND Moog Ladder Filter
    • HP, LP, BP oder Notch
    • Filter können gekoppelt werden
  • Hüllkurven
    • 3 Hüllkurven (Filter, Amp, frei zuweisbar)
  • Mod Matrix
  • Effekte
    • Unabhängige Effekte pro (!) Synth plus Master-Effekt-Sektion
  • Vocoder
  • XY Pad

Preise (noch nicht offiziell): 

  • Moog ONE 8-stimmig: 5.999,- USD
  • Moog ONE 16-stimmig: 7.999,- USD

Im Laufe des August sollte es dann so weit sein. Doch selbst wenn es früher (oder später) Herbst wird – der polyphone Moog Synthesizer dürfte noch 2018 kommen. Und die Features sind vielversprechend.

Wir freuen uns sehr …

——————————————————————————————————————–

Links:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.