Elektronikpionier Klaus Schulze wird 70

Gratulation an eine Ikone der Musikelektronik. Klaus Schulze, geboren am 4. August 1947 in Berlin, zählt zu den großen Meistern der elektronischen Musik. Wenngleich es in den letzten Jahren (klarerweise) etwas ruhiger um Schulze geworden ist, bleiben der Musiker und sein Oevre ein zeitloser Schatz.

Klaus-Schulze-70er-01

Meine eigene (musikalische) Begegnung mit Schulze passierte vor vielen Jahren eher zufällig, beim Durchstöbern eines LP-Flohmarktes im Süden der USA. Ironie pur: Man muss erst den Kontinent wechseln, um den Propheten vor der Haustüre zu finden.

Zu den großen Meisterwerken von Schulze zählen z.B. Audentity oder Trancefer. Schulzes spezielle Kombination von akustischer (Live) Musik und Musikelektronik ist einmalig. Wie etwa Percussion (Rototoms), Violoncello und die Sequenzen des Moog Modularsystems … der Gesamtklang ist nach wie vor “nicht von dieser Welt”. Seine Wurzeln – Stichwort “Minimal Music” – kann Schulze natürlich nicht verbergen. Prädikat: Hörenswert!

Klaus-Schulze-70er-02

——————————————————————————————————————-

Links:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.