GRP A4 – ein Blick in die Produktion

Die GRP A4 Serie 2013 macht große Fortschritte. Paolo Groppioni zeigt sich sehr zufrieden und hat uns freundlicherweise Bilder der Produktion zur Verfügung gestellt. Von Holzgehäusen über Filterboards bis hin zum fertigen Synthesizer ist hier Einiges zu sehen …

GRP-A4-Production2013-01

GRP-A4-Production2013-06

GRP-A4-Production2013-03

GRP-A4-Production2013-08

GRP-A4-Production2013-09

GRP-A4-Production2013-02

GRP-A4-Production2013-13

GRP-A4-Production2013-12

GRP-A4-Production2013-11

GRP-A4-Production2013-10

GRP-A4-Production2013-07

GRP-A4-Production2013-04

GRP-A4-Production2013-14

Link: GRP Website
Link: Youtube Video GRP A4 Production 2013 (by Alessandro Groppioni)
Link: GRP A4 Testbericht / Klangbeispiele

Im deutschsprachigen Raum kann der GRP A4 direkt bei bestellt werden. Die Auslieferung erfolgt Ende des Jahres.

3 Gedanken zu “GRP A4 – ein Blick in die Produktion

  1. … zwei Stück würden musikalisch auch sehr viel Sinn machen (o:), Stichwort 4 Filter und zwei Sequenzer …

    Aber schon “ein” A4 ist wunderbar … LG

    • Stimmt, der Grp ist wirklich eine wundervolle Maschine, dein guter Tipp dazu traf bei mir genau ins Ziel, merci noch.
      Was auch noch clever wäre, das nach dieser Serie, Paolo vielleicht zu dem A4 noch ein gutes 5 Octaven Tasten Gerät baut, mit Ribbon Contrôler, 3 Performance Räder und einem ausgefuchsten Arpeggio Mode, oder sonst ein zusätzliches Steuergerät.
      Vielleicht später noch einen kleinen A2 Expander zum draufstellen, wo man die Möglichkeit hätte noch zusätzliche Effekte oder Baugruppen einzeln einzusteuern/anzusteuern bzw. abzugreifen, das wäre auch noch was.
      Hatte ihm dazu mal vor ein paar Monaten ein paar Ideen geschickt.
      Bin sehr gespannt wie es weiter geht …