NEA Pyxis – Aftertouch für den ARP Odyssey

New England Analog (nennt sich jetzt “Retroaktiv”) bietet ein leistungsfähiges und optisch abgestimmtes Aftertouch Upgrade für alle 3 Versionen des ARP Odyssey an. Es besteht aus zwei Teilen: Der AT Sensor Schiene und der Controller-Einheit. Mit dabei ist ein eigener (!) LFO, der ebenso über Aftertouch spannungssteuerbar ist (LFO Geschwindigkeit und Intensität).

ARP-Odyssey-AT-Upgrade-02

Das NEA Pyxis System kann direkt in den Odyssey eingebaut oder als externe Stand-Alone Variante (mit Remote-Kabel) erworben werden. Je nach Modell des Odyssey gibt es das Pyxis System in farblich angepassten 3 Varianten: schwarz/weiß, schwarz/gold und schwarz/orange.

Da der AT Sensor auf die bei vintage monophonen Keyboards sehr häufig verwendete Pratt-Read Tastatur ausgelegt ist, kann das NEA Pyxis System laut Hersteller auch bei vielen anderen klassischen Synthesizern zum Einsatz kommen.

ARP-Odyssey-AT-Upgrade-03

Preise:

Pyxis Aftertouch Control System Kit (mit interner Control Unit): $485 (USD)
Pyxis Aftertouch Control System Kit (mit externer Control Unit): $650 (USD)

——————————————————————————————————————–
Update 10/2017: NEA – New England Analog – nennt sich nun “Retroaktiv”. Während viele ARP-Modifikationen weiterhin verfügbar sind, dürfte das hier vorgestellte Aftertouch-Kit inzwischen aus dem Programm genommen worden sein. Nähere Informationen beim Hersteller.
——————————————————————————————————————–

Weitere Informationen: https://retroaktivsynthesizers.com

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.